Zum Inhalt springen

Involtini bestrichen mit Kräuter-Butter dazu Schmortomaten

4 PERSONEN
ca. 40 Minuten

ZUTATEN:

» 150 g junger Spinat
» Salz
» 200 g Kirschtomaten
» 3-4 Stiele Salbei
» 8 dünne Putenschnitzel (à ca. 75 g)
» 100 g Meggle Kräuter-Butter Original
» 100 g italienische Salami, in dünnen Scheiben
» 2 EL Öl
» schwarzer Pfeffer
» 250 g Bandnudeln
» 150 ml Weißwein
» 1 TL Instant-Gemüsebrühe
» 1 EL dunkler Soßenbinder
» Holzspießchen

Zubereitung:

Spinat waschen und verlesen. In kochendem Salzwasser kurz blanchieren und abtropfen lassen. Danach gut ausdrücken. Tomaten waschen. Salbei waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite stellen, Rest in feine Streifen schneiden. Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit 80 g Kräuter-Butter bestreichen. Mit Salami und Spinat belegen. Alles aufrollen und mit Holzspießchen feststecken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Röllchen rundherum ca. 4 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und in eine Form geben. Tomaten darum verteilen. 20 g Butter in Flöckchen auf den Tomaten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 8-10 Minuten garen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Bratfett noch einmal erhitzen, Salbei darin kurz braten. Weißwein und 200 ml Wasser zugießen, aufkochen und Brühe einrühren. Soßenbinder einrühren und Soße damit andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Involtini mit Tomaten, Nudeln und Soße anrichten. Mit beiseite gelegtem Salbei garnieren.

Weitere Rezepte
Zurück