Zum Inhalt springen

Mandarinen-Baiser-Käsekuchen mit Joghurtbutter

12 PERSONEN
ca. 1 3/4 Stunden, Wartezeit 2 Stunden

ZUTATEN:

Für 16 Stück:
» 1 Dose (314 ml; Abtr.gew.: 175 g) Mandarin-Orangen
» 100 g weiche Joghurtbutter (MEGGLE)
» 375 g Zucker
» 1 Päckchen Vanillin-Zucker
» 3 Eier (Größe M)
» 40 g Weichweizen-Grieß
» 25 g + 1 TL Speisestärke
» 750 g Magerquark
» abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
» Salz
» 4 Eiweiß (Größe M)
» 2 EL Mandelblättchen
» Fett und Grieß für die Form

Zubereitung:

Mandarin-Orangen abtropfen lassen. Joghurtbutter, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. Eier trennen. Eigelbe nacheinander unter die Masse rühren. Grieß und 25 g Stärke unterrühren. Quark und Zitronenschale zugeben. 3 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, mit den Mandarin-Orangen unter die Quarkmasse heben. Springform (26 cm Ø) fetten, mit Grieß ausstreuen. Quarkmasse in die Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-55 min backen.


4 Eiweiß steif schlagen, 225 g Zucker und 1 Prise Salz dabei einrieseln lassen. 1 TL Stärke unterrühren. Baisermasse auf dem gebackenen Kuchen verstreichen, einen Rand von ca. 1 cm lassen. Mit Mandeln bestreuen. 8-10 min backen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3). Kuchen in der Form auskühlen lassen.

Weitere Rezepte
Zurück