Zum Inhalt springen

Würzlachs in Pergament gegart mit Frühlings-Kräuter-Butter

ca. 40 Minuten

ZUTATEN:

» 1 Salatgurke
» 1 Stück (ca. 30 g) frischer Ingwer
» 2 unbehandelte Zitronen
» 1 TL Honig
» Salz
» weißer Pfeffer
» 4 EL Rapsöl
» 1 Bund Dill
» 600 g neue Kartoffeln
» 4 Stücke Lachsfilet (à ca. 175 g)
» 125 g MEGGLE Frühlings-Kräuter-Butter
» Pergamentpapier

Zubereitung:

1. Gurke waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen, fein reiben oder sehr fein hacken. Zitronen gründlich waschen, trocken reiben. Von 1 Zitrone dünn die Schale abreiben, Saft auspressen. Die andere Zitrone in Scheiben schneiden. Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer verquirlen. Öl in dünnem Strahl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2. Dill waschen, trocken tupfen, etwas Dill zum Garnieren beiseitelegen, Rest fein hacken. Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser 15–20 Minuten garen.


3. Lachs waschen, trocken tupfen. Je 1 Stück auf 1 Stück Pergamentpapier setzen, mit Pfeffer würzen. Lachs mit Zitronenschale und Dill bestreuen. Zitronenscheiben darauf verteilen. Butter in Scheiben schneiden und auf den vorbereiteten Lachs setzen. Papier um den Fisch schlagen und gut verschließen. Päckchen auf ein Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 12–15 Minuten garen.


4. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen. Pergamentpäckchen öffnen und Inhalt auf 4 Teller verteilen. Kartoffeln und Salat dazureichen. Mit beiseitegelegtem Dill garnieren.

Weitere Rezepte
Zurück