Zum Inhalt springen

Anis-Eisblumen mit Joghurtbutter

1 PERSONEN
ca. 50 Minuten. Wartezeit ca. 1 3/4 Stunden

ZUTATEN:

» 125 g Meggle Joghurtbutter
» 225 g Mehl
» 250 g Puderzucker
» 1 Msp. gemahlener Anis (oder Zimt – nach Belieben)
» 1 Ei (Größe M)
» 1 Prise Salz
» 1 Eiweiß (Größe M)
» Zuckerperlen zum Verzieren
» Mehl für die Arbeitsfläche
» Frischhaltefolie
» Backpapier
» Einwegspritzbeutel oder Gefrierbeutel

Zubereitung:

Joghurt-Butter in Stücke schneiden. Mehl, 50 g Puderzucker, Anis (oder Zimt – nach Belieben), Ei, Joghurtbutter und Salz zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen und mit Eiskristallaustechern (13 cm und 9 cm Ø) Eisblumen ausstechen.Teigreste verkneten, ausrollen und weitere Eisblumen ausstechen. Auf 2 bis 3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 200 g Puderzucker in eine Schüssel sieben. Eiweiß zugeben und zu einem sehr dicken Guss verrühren. Zuckerguss in einen kleinen Einwegspritz- oder Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke abschneiden. Eisblumen mit Zuckerguss und mit Zuckerperlen verzieren, dann ca. 30 Minuten trocknen lassen. In einer Dose trocken aufbewahren.

Weitere Rezepte
Zurück