Zum Inhalt springen

Der Begriff „Sahne“ ist lebensmittelrechtlich – genau wie Butter – sehr eng definiert. Eine Verpackung darf das Wort „Sahne“ nur dann tragen, wenn das Produkt einen Fettgehalt von mindestens 10 % besitzt und aus echtem Rahm, d. h. ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder pflanzliche Fette, hergestellt ist. Die Zugabe von Carrageen ist erlaubt.